Alphabetische Liste

Alphabetische Liste

Sprungmarken zu den Anfangsbuchstaben

B
 

Beobachtung

Siehe Bildungsbeobachtung

 

Beobachtungsbogen

Mit Hilfe eines Beobachtungsbogens ist eine strukturiere Form der Bildungsbeobachtung möglich. Die Struktur gibt den pädagogischen Fachkräften in der Kita Orientierung darüber, welche Entwicklungsbereiche für Kinder relevant sind und schult ihre Wahrnehmung für diese Entwicklungsfelder. KOMPIK ist so ein Beobachtungsbogen, der anhand von 11 Entwicklungsbereichen den Entwicklungsstand eines Kindes darstellt. In Ergänzung mit offenen/freien Beobachtungsverfahren wie "Portfolioarbeit" oder "Bildungs- und Lerngeschichten" geben Beobachtungsbögen einen sehr umfassenden Blick auf die Entwicklung und die Interessen eines Kindes.

 

Berichterstattung

Die Berichterstattung in Kommunen ist sehr vielfältig und fokussiert meist einzelne Themenfelder - z. B. Bildung, Gesundheit oder Soziales. Idee von KECK ist, diese Informationen für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahre zu bündeln. So bildet sich ein detaillierteres Bild über ihre Lebensbedingungen ab. Das nennt man auch integriertes Monitoring. Wird diese intergrierte Berichterstattung über mehrere Jahre verfolgt, lassen sich Veränderungen nachvollziehen und konkrete Maßnahmen ableiten, die eine gute Entwicklung von Kindern unabhängig von ihrer Herkunft unterstützen.

 

Bildungsbeobachtung

Bildungsbeobachtung ist fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit in der Kita und Grundlage für die individuelle Förderung der Kinder. Durch die Bildungspläne der Bundesländer ist sie in ganz Deutschland gesetzlich geregelt. Mit welchen Instrumenten die Kitas die Entwicklung der Kinder beobachten, bleibt ihnen meist selbst überlassen. KOMPIK eignet sich für die Anforderungen aller 16 Bundesländer als strukturiertes Beobachtungsverfahren.

 

Bildungspläne (der Bundesländer)

Zur qualitativen Weiterentwicklung der Bildungsarbeit in Tageseinrichtungen für Kinder, wurden in den Bundesländern Bildungspläne erabeitet. Aufgrund der förderalen Struktur haben alle 16 Bundesländer in Deutschland ihren eigenen Bildungsplan für den elementarpädagogischen Bereich mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung. In den Plänen werden neben Themen wie Bildungsverständnis, Gestaltung von Übergängen, Kooperation mit Eltern auch Bildungsbereiche sowie die Entwicklungsfelder pädagogischer Qualität bzw. Konzeptionsentwicklung ausgeführt. Synonym verwendet werden auch die Begriffe Orientierungsplan, Bildungs- und Erziehungsplan.

Liste durchsuchen