Kooperieren – das klingt simpel. Doch tatsächlich sind Kooperationen häufig kein Selbstläufer. Das merken auch viele KECK-Kommunen, die fachbereichsübergreifend Daten im KECK-Atlas zusammenführen, mit dem Ziel der gemeinsamen Analyse und Planung. Es bedarf des konkreten Beitrags eines jeden Kooperationspartners, damit die Kooperation am Ende auch die gewünschte Wirkung entfaltet. Wer als einzelne Person oder als Organisation eine Kooperation eingehen möchte, für den gilt es deshalb zu prüfen, ob er selbst die nötigen Bedingungen erfüllt, als Kooperationspartner aktiv zu werden. Welche Faktoren relevant sind, um mit anderen Akteuren wirken zu können und welche typischen Herausforderungen dabei auftreten können – auf diese Fragen möchte dieser Praxisratgeber Antworten geben. Im Fokus steht somit der Beitrag des einzelnen Partners in einer Kooperation.

Zum Praxisratgeber
Projekt Synergien vor Ort