Bertelsmann Stiftung
KECK: Kommunale Entwicklung - Chancen für Kinder

Knapp jedes fünfte Kind unter drei Jahren wuchs im Jahr 2012 in Deutschland in Armut auf.

Die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind groß. Während in Berlin mehr als jedes dritte Kind in einem Haushalt mit SGB-II-Bezug lebt, sind es in Bayern 8,7 Prozent. Ähnliche Unterschiede in den Lebensbedingungen von Kindern lassen sich auch zwischen den Regionen erkennen, ja sogar innerhalb der Städte.

Aber wie kann eine Kommune trotz der unterschiedlichen Bedingungen ein chancengerechtes Aufwachsen aller Kinder ermöglichen?

Antworten darauf gibt die Broschüre "Kommunale Herausforderung: Kinderarmut". Grundlage für abgeleitete Handlungsstrategien sind das Fakten-, Institutionen- und Erfahrungswissen der Akteure vor Ort.

Die Broschüre gibt zudem konkrete Hinweise, wie der Jugendhilfeausschuss den Prozess einer ziel- und bedarfsorientierten Kinder- und Jugendpolitik steuern und begleiten kann.

26. September 2014

Drucken Versenden

Ansprechpartner

KECK ist Teil des Programms LebensWerte Kommune der Bertelsmann Stiftung.
Bertelsmann Stiftung
ISSAB
Uni Duisburg-Essen
empirica ag
Staatsinstitut für Frühpädagogik in München (IFP)
Stadt Herne
Stadt Heilbronn
Stadt Jena
Land Baden-Württemberg
Land Thüringen
Robert-Koch-Institut (RKI)
Human Early Learning Partnership in British Columbia (HELP)
infas GEOdaten
Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendhilfestatistik (akjstat)
CPA Systems GmbH
itao GmbH & Co. KG
Bundesagentur für Arbeit
Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (ZEFIR)
Stadt Rosenheim
© 2016 Bertelsmann Stiftung